Vier auf einen Streich - LÜTZE Transportation GmbH
15.09.2014

Vier auf einen Streich

LÜTZE Transportation stellt einen kompakten Relais-Koppelbaustein mit vier über Dioden entkoppelten Eingängen vor.

Der neue Relaisbaustein der LÜTZE Transportation mit vier Entkoppeldioden ist für die Ausgabe-Koppelebene konzipiert. Bis zu vier Eingangssignale können auf ein Relais  geschaltet werden. Neben der signifikanten Platzersparnis sinkt der Verdrahtungsaufwand um ein Vielfaches, da keine externen Dioden benötigt werden. Lastseitig stehen zwei Wechslerkontakte mit 250 Volt / 6 Ampère zum Schalten von kleinen bis mittleren Lasten zur Verfügung. Das neue LÜTZE Relais ist in allen gängigen Spannungen in der Bahntechnik von DC 24 V bis DC 110 V erhältlich.

Das mit 17,5 mm Baubreite sehr kompakte LÜTZE Relais besitzt einen Arbeitstemperaturbereich von –40 °C bis +70 °C und erfüllt die einschlägigen Bahnnormen EN 50155, EN 50121, EN 50124 sowie EN 50155 / EN 61373.

Ein typisches Anwendungsbeispiel auf Schienenfahrzeugen ist z.B. das Schalten von Eingangssignalen im Hand-/Automatik-Betrieb: Signal 1 kommt von der Fahrzeugsteuerung, Signal 2 kommt von einem Taster im Führerstand 1 und Signal 3 kommt von einem Taster im Führerstand 2 (z.B. bei Ausfall der Steuerung oder während der Inbetriebsetzung).

Zeichenanzahl inkl. Leerzeichen: 1.368

Pressekontakt

Wolfram Hofelich
Lütze Transportation GmbH
Bruckwiesenstr. 17-19
71384 Weinstadt
presse(at)luetze.de
Tel +49 7151 6053-0

Pressedownload