We are on Track!

Electronic control for rail vehicles

Transportation: Klimaschonend mit der Bahn unterwegs

Zunehmende Emissionen, beschleunigter Klimawandel, immer drastischere Folgen für Mensch und Umwelt: Die Ökobilanz zeigt, dass sich Emissionen auch durch die Wahl des Verkehrsmittels verringern lassen.

Seit mehr als drei Jahrzehnten engagiert sich LÜTZE TRANSPORTATION daher in der Bahntechnik. Deren Bedeutung wächst, die technischen Anforderungen wachsen mit.

Dank konsequent erarbeitetem Wissensvorsprung kann LÜTZE TRANSPORTATION heute zahleiche Produkte und Lösungen für dieses anspruchsvolle Anwendungsfeld entwickeln und liefern.

Mit seinem hochgradig zuverlässigen und langlebigen Bahnportfolio gehört LÜTZE mittlerweile zu den weltweit führenden Anbietern. LÜTZE TRANSPORTATION war 2006 unter den weltweit ersten Firmen, deren Qualitätssicherungssystem nach dem anspruchsvollen IRIS Standard zertifiziert wurde. Seitdem wird das QS System parallel zum IRIS Standard ständig weiterentwickelt und erfüllt heute bereits die Anforderungen der ISO/TS22163:2017.

LÜTZE Bahntechnik ist auf praktisch allen Gleisen der Welt mit an Bord, ob S-, U-oder Straßenbahn, Güterlokomotive oder Hochgeschwindigkeitszug.

Historie Lütze Transportation

2018

ISO/TS 22163 Zertifikation

60 Jahre Efficiency in Automation – LÜTZE feiert 60-jähriges Firmenjubiläum

2017

Markteinführung Ethernet Switch Familie LEOS speziell für den Einsatz auf Schienenfahrzeugen

2016

Lütze Transportation an eigenem Standort. Erweiterung LÜTZE in Weinstadt auf 3 Werke

2014

Einführung bahntaugliches USB Ladegerät für den Führerstand

2012

Markteinführung des modular und dezentral aufgebaute Remote I/O Systems LION

2011

Gründung Lütze Transportation GmbH, Geschäftsführer Andre Kengerter

2010

LÜTZE ist weltweit unter den ersten 20 Firmen, welche die überarbeitete IRIS 02-Norm erfüllen

2007

IRIS-Zertifizierung als eine der ersten Firmen weltweit

2000

Markteinführung Automationsprodukte für die Bahntechnik

1995

Zertifizierung nach DIN ISO 9001

1987/88

Entwicklung und Vertrieb erster Bahnprodukte in Form von Relaiskomponenten und Interfaceprodukte

1958

Gründung des Unternehmens durch Friedrich Lütze mit DM 2.000.- Startkapital
Start ohne Lager als „Rucksackgroßhändler“ mit sehr großer Resonanz auf Seiten des Bausektors und in der Industrie. Vertrieb von Elektrogeräten, Leitungen und elektronischen Komponenten